Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 476 mal aufgerufen
 Tipps und Tricks
HELLL Offline



Beiträge: 19

22.05.2007 21:50
Steuerzeiten berechnen antworten

Die Animation zeigt, wie die Steuerzeiten von Auslaß- und Überströmschlitz gemessen werden können. Diese "Zeiten" bestimmen, wie lange die Schlitze geöffnet sind, ausgedrückt in Grad Kurbelwellenwinkel. Sie können dazu eine Scheibe mit einer Gradeinteilung am Kurbelgehäuse befestigen und einen Zeiger an der Kurbelwelle (oder umgekehrt).
Dann stellen Sie Zeiger und Winkelmesser so ein, daß 180° angezeigt werden, wenn der Kolben am unteren Totpunkt ist - alle Steuerschlitze sind jetzt voll geöffnet. Jetzt können Sie die Kurbelwelle drehen, bis der Steuerschlitz gerade schließt (wenn die Kolbenkante die Oberkante des Schlitzes erreicht). Dazu ist es hilfreich mit einer kleinen Taschenlampe durch die Glüh- bzw. Zündkerzenbohrung in den Zylinder zu leichten oder, besser noch, den Zylinderkopf zu entfernen.
Die Winkel müssen beim Drehen der Kurbelwelle vom unteren Totpunkt aus symmetrisch sein, d.h.. ein Schlitz, der bei 100° öffnet muß bei 360°-100° = 260° wieder schließen, wie es die Animation zeigt. Die Öffnungszeit (in blau dargestellt) ist dann 260° - 100° = 160°. Dies bedeutet, daß der Schlitz über einen Kurbelwellenwinkel von 160° geöffnet ist.
Normalerweise wird der Überströmschlitz eine kürzere Öffnungszeit haben als der Auslaßsschlitz.

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor